Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler!

Der Elternverein BRG-solarCity möchte die Schüler und Schülerinnen auch heuer wieder auf verschiedenste Art und Weise unterstützen. Damit auch in diesem Schuljahr 2018/19  Aktivitäten gesponsert werden können, freuen wir uns wieder auf Ihre Unterstützung.

Ihre Mitgliedsbeiträge ermöglichen es uns, die Schule bei der Anschaffung diverser außerordentlicher Lehrmittel und bei außerordentlichen Lehrveranstaltungen zu unterstützen. Zusätzlich zu den bereits etablierten Unterstützungen, ist es dem Elternverein im Schuljahr 2018/19 ein Anliegen, das Schülerprojekt „Schulgestaltung“ finanziell zu foerdern.
Im abgelaufenen Schuljahr konnten folgende Projekte umgesetzt werden:

 

  • Schülerversicherung (für Mitglieder des Elternvereins)
  • Gratisobst am „Tag der offenen Tür“
  • Gratis Apfel für die Schüler
  • Ankauf von Büchern für die Schulbibliothek
  • Laufdressen für  Marathonstaffeln
  • Unterstützung Selbstverteidigungskurs 4.Klassen (für Mitglieder des Elternvereins)
  • Finanzielle Unterstützung für Mottotag „Fasching“ (Aktion der Schülervertretung)
  • Ausrichtung Sektumtrunk bei der Maturafeier, MaturantInnen Geschenk

 

Wir brauchen auch immer wieder engagierte Eltern, die Funktionen im Elternverein übernehmen möchten. Nur mit ihrer Hilfe ist ein Fortbestand des Elternvereines gewährleistet. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Kathrin Stockmann unter der Email-Adresse: elternverein@brg-solarcity.at

 

Unterstützen sie uns auch in diesem Schuljahr wieder mit ihrer Mitgliedschaft!

 

Wir freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit und wünschen ihren Kindern ein erfolgreiches Schuljahr.

 

Unterstützung Schulveranstaltungen

 

Antragsformulare auf Gewährung einer Unterstützung zur Teilnahme an Schulveranstaltungen im Schuljahr 18/19 seitens Bund gibt es ab 11.9.18 im Sekretariat. Einreichfrist am BRG solarCity bis 24. April 19 – die bestätigten Anträge müssen beim Landesschulrat bis 30.4.2019 eingebracht werden. Infos unter www.schuelerbeihilfen.at.

 

Achtung: die Einreichfrist beim LSR mit 30.4. gilt auch für jene Projekt/Sport- u. Sprachwochen welche erst im Mai, Juni oder Juli 19 stattfinden! 

 

Wird ein Antrag zeitgerecht (verbindliche Anmeldung gilt als Buchung) eingebracht und ist eine Unterstützung gerechtfertigt, kann die Beihilfe auch vor Antritt einer Schulveranstaltung ausbezahlt werden! (Berechnung durch LSR, Zahlung durch BRZ). Falls Schüler/innen erkranken und nicht teilnehmen können, muss eine gewährte Beihilfe zurückbezahlt werden.

Unabhängig davon kann um Unterstützung beim Land OÖ angesucht werden. Information, Online-Beantragung und Einkommensrechner: www.familienkarte.at

 

Unterstützung Schülerbeihilfen

 

Ab der 10. Schulstufe gibt es die Möglichkeit um Schülerbeihilfe anzusuchen, sofern diese das ganze Schuljahr die Schule besuchen. Antragsformulare im Sekretariat, Einlangen beim LSR 31.12.18, wegen der Weihnachtsferien - Abgabefrist BRG solarCity längstens bis 17.12.18. Schulabbruch muss gemeldet werden, die Beihilfe zurückbezahlt werden.

Bei Antrag auf Schülerbeihilfe (31.12.) kann zusätzlich mit ein Kombiantrag (Formular SUA) auf Schülerunterstützung für Schulveranstaltungen (Abgabefrist beim LSR einlangend bis 30.4.19) gestellt werden.

 

Schülerunfallversicherung

 

Da aktuell gerade einige Anfragen hinsichtlich der Schülerunfallversicherung (SUV)des Elternvereins bei den angebotenen Schikursen gestellt werden.
Kinder, für die ein Elternvereinsbeitrag eingezahlt wurde, sind auch beim Schikurs versichert.
Für Klassen, für die auf Schikurse fahren (3. Klasse), schließen wir den LARGE Tarif ab, für die anderen Klassen MEDIUM.
Eine genaue Aufstellung der Leistungen der SUV finden Sie hier.
Folder Unfallschutz

 

Die Elternvereinsversicherung hat z.B:  bei der Hubschrauberbergung einen Höchstsatz von € 5.000,-

Alle Schulkinder, auch jene ohne Elternvereinsmitgliedschaft sind auch über die AUVA versichert. Dort ist der Höchstsatz bei einer Hubschrauberbergung z.B. € 948,27.

Genauere Informationen zur AUVA Schülerversicherung

Besitzstörungsstrafen durch Magistrat Linz am Schulparkplatz

 

Achtung, für alle, die mit dem Auto zu Sprechstunden und Sonstigem zur Schule kommen.

Es wurden z.T. bereits Eltern seitens des Magistrats Linz wegen nicht berechtigen Parkens verwarnt, eine weitere Person erhielt bereits eine Besitzstörungsklage

 

Bitte bei Sprechstundenterminen, falls sie mit dem Auto kommen, unbedingt die mit Schildern gekennzeichneten, kostenfreien ELTERNPARKPLÄTZE zu nutzen.

 

Der Schulparkplatz ist als Privatgrundstück ausgezeichnet, gehört jedoch nicht der Schule, sondern dem Magistrat Linz. Leider nutzen Anrainer dies als Abstellplatz für Zweitautos und für Wohnwägen, sodass oft kein Parkraum frei ist. Die Parkfläche war seit Inbetriebnahme der Schule für Lehrer immer schon kostenpflichtig.

 

Seit Jahresbeginn betreibt das Gebäudemanagement eine „Aktion scharf“, sie kontrollieren teils durch die Schulwarte als auch durch Mitarbeiter aus dem Gebäudemanagement fast täglich Autos, ob eine Nutzungsberechtigung vorliegt. Liegt keine Berechtigungskarte im Auto gibt es beim ersten Vergehen eine Verwarnung, beim zweiten Vergehen eine BESITZSTÖRUNGSKLAGE. Besitzstörungsklage deshalb, weil es sich um Privatbesitz und keinen öffentlichen Parkraum handelt. Hierbei fallen Kosten in Höhe von ca. € 160,--, da dies seitens Gebäudemanagement an eine Anwaltskanzlei gemeldet wird.

 

-        Die gekennzeichneten Elternparkplätze sind für die Sprechstundenzeit, ca. 15 Min. gratis

-        In der Parallelstraße zur Heliosallee wurde eine kostenfreie Kurzparkzone (90 Minuten) eingerichtet.

-        Die Parkplatznutzung ist für Lehrer des BRG solarCity, der Volksschule VS 52 und für Mitarbeiterinnen des Hortes kostenpflichtig, diese besitzen eine Berechtigungskarte für das Auto.

AKTUELL

Besitzstörungsstrafen durch Magistrat Linz am Schulparkplatz

Der Schülercorner ist fertig!

Letztes Jahr kam die Idee von Seiten der Schülervertretung einen Schülercorner für alle Schüler der Oberstufe einzurichten. das Projekt wurde dann im Rahmen des Talentförderkurses konkretisiert. Die Arbeiten haben sich bis in dieses Schuljahr fortgesetzt.

Erst durch die Unterstützung Elternvereins konnte dieses Projekt auch in die tat umgesetzt werden. Mit dem finanziellen Zuschuss von € 2.000,- konnten Möbel, Baumaterialien und Dekoration angeschafft werden.

Der Schülercorner soll ein Ort sein, an dem sich Oberstufenschüler in der pause entspannen können, und der als Rückzugsort dienen soll. Zudem ist er ein Ort, an dem man dem Schulstress zum Teil entkommen kann.
Der Schülercorner befindet sich im Nebengebäude, welches zu den EDV-Sälen sowie den Werk-, Zeichen- und Musiksaal führt. Er ist im Untergeschoß nach dem 3. EDV-Saal, sodass weder Schüler noch Lehrer durch laute Geräusche gestört und vom Unterricht abgehalten werden.

Lieber Besucher hier findest du ältere Einträge.

 

Aktuelles von 09/2014 bis 10/2016 

Aktuelles von 09/2012 bis 09/2014

Aktuelles bis 09/2012